zum Inhalt springen
28.05.2020

Corona | Besondere Bedingungen im SoSe 2020

Angesichts der aktuellen Situation im Hinblick auf den Corona-Virus (SARS-CoV-2) sind wir dazu aufgefordert worden, auf Sozialkontakte - wo immer es möglich ist -  zu verzichten, um Infektionswege zu unterbrechen und so die eklatante Zunahme von Infektionen mit dem Corona-Virus einzudämmen. Die Universität zu Köln setzt ihre Maßnahmen zur Verlangsamung der Corona-Pandemie unverändert fort. Konkret heißt das, dass das Sommersemester 2020 grundsätzlich mit Mitteln der Online-Lehre stattfindet. Als Ausnahme ist ein Präsenzbetrieb möglich für notwendige Präsenzprüfungen, Ausleihdienste in Bibliotheken, Praxislehrveranstaltungen, insb. Laborpraktika, und Forschungsarbeiten im Labor.

Präsenzveranstaltungen des Großen Examens- und Klausurenkurs

Aus diesem Grund werden auch weiterhin leider keine Veranstaltungen des Großen Examens- und Klausurenkurses in Präsenz stattfinden können. Dies gilt für sämtliche Veranstaltungen des Examenskurses (inkl. Crashkurse und aktuelle examensrelevante Rechtsprechung im Zivilrecht), die Klausurbesprechungen, die Tutorien, die mündlichen Prüfungssimulationen sowie das Vortragstraining.

Examenskurs

Der Große Examenskurs ist bereits am 07.04.2020 als Onlinekurs gestartet. Details sind in dem jeweilig zugehörenden ILIAS-Kurs zu finden. Im Gleichlauf mit der übrigen Lehre wird der Examenskurs dieses Jahr auf die Pfingstferien in der ersten Juniwoche verzichten. Der aktualisierte Examenskursplan kann hier abgerufen werden.

Klausurenkurs

Die montäglichen Klausurbesprechungen lassen sich aufgrund ihrer speziellen Konzeption nicht sinnvoll durch Online-Veranstaltungen ersetzen. Als Ausgleich stehen dafür die Musterlösungen zu den am Wochenende gestellten Klausuren ausnahmsweise bereits ab Montag um 8:00 Uhr unter ILIAS zur Verfügung. Sollten nach Rückgabe der korrigierten Klausuren Fragen zum konkreten Klausurfall auftauchen, können diese an klausurenkurs-kontakt[at)uni-koeln.de gerichtet werden. 

Mündliche Prüfungssimulationen

Darüber hinaus sind wir nach Rücksprache mit unseren Prüfern zu der Übereinkunft gelangt, dass es nicht sinnvoll ist, das Prüfungsgespräch im Rahmen eines digitalen Formats durchzuführen. Aus diesem Grund sind die mündlichen Prüfungssimulationen ebenfalls bis auf Weiteres suspendiert.

Vortragssimulationen

Dafür bietet Herr Prof. Dr. Pabst in Zeiten von Corona Online-Vortragssimulationen an. Eine Anmeldung erfolgt über den Großen Examens- und Klausurenkurs. Bitte schicken Sie uns hierzu eine E-Mail an klausurenkurs-kontakt(at)uni-koeln.de und fügen Sie eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung sowie einen Beleg über das Absolvieren der schriftlichen Prüfungen an. Terminabsprachen können nach Anmeldung direkt mit Herrn Prof. Dr. Pabst erfolgen. Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Terminen zur Verfügung.

Tutorien

Gleichzeitig sind die Vorbereitungen für ein digitales Tutorium nun abgeschlossen. Das Tutorium wird zunächst nur einmal die Woche, immer donnerstags von 17:45 bis 19:15 Uhr, über Zoom stattfinden. Die erste digitale Tutoriumseinheit wird am Donnerstag, den 28.05.2020, stattfinden. Dies wird auch die erste Einheit unseres neuen Tutors Dr. Christian Deckenbrock sein, der ab sofort neben Dr. Markus Lamberz das Tutorium im Zivilrecht übernimmt. Die Zoom-Links zu den einzelnen Einheiten bekommen Sie zusammen mit den vorzubereitenden Fällen über den Tutoriumsverteiler zugeschickt. Die Anmeldung zum Tutorium erfolgt bis auf Weiteres per E-Mail an klausurenkurs-kontakt(at)uni-koeln.de unter Anfügung folgender Nachweise: Foto oder Scan Ihres Studierendenausweises, Immatrikulationsbescheinigung für das aktuelle Semester, Nachweis über Ihren ersten Examensversuch.

Temporäre Einstellung der Klausurkorrektur im regulären Klausurenkurs

Um die Gefahr einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus während der Klausurabgabe und zu den Rückgabezeiten auszuschließen, musste die Klausurabgabe und -rückgabe ausgesetzt werden.

Klausurbearbeitungen, die sich aktuell noch zur Korrektur bei uns befinden, werden von uns aufbewahrt und dürfen, sobald der Publikumsverkehr an der Universität zu Köln wieder möglich wird, abgeholt werden.

Dies bedeutete leider auch, dass wir vom 20.03.2020 bis zum 02.04.2020 keine weitere Korrektur von Klausurbearbeitungen mehr anbieten konnten. Trotzdem haben wir weiterhin aktuelle Sachverhalte und Musterlösungen über ILIAS zur Verfügung gestellt, damit unsere Teilnehmenden Klausuren zu Hause anfertigen und mit Hilfe der Lösungshinweise selbst korrigieren können. Dadurch war eine weitere Examensvorbereitung im Wege des Selbststudiums möglich.

An diesem Vorgehen werden wir auch jetzt festhalten und weiter Klausuren zur Bearbeitung zu Hause anbieten. Wir werden daher freitags um 9:00 Uhr einen Sachverhalt zum Selbststudium unter ILIAS zur Verfügung stellen. Die Musterlösung zu der Klausur wird dann montags bereits ab 08:00 Uhr unter ILIAS abrufbar sein, um so eine zeitnahe Überprüfung der eigenen Klausurbearbeitung zu ermöglichen. Von Freitagmorgen bis Sonntagabend besteht so die Möglichkeit, ohne Hilfsmittel Original-Examensklausuren zu bearbeiten und diese sodann am Montag zu korrigieren und nachzubereiten. Nach dem Upload der Materialien am Montagmorgen ist natürlich auch weiterhin Zeit, die Klausuren anzufertigen. Die eigene Lern- und Arbeitszeit kann so ganz frei eingeteilt werden.

Einführung des Großen Online-Klausurenkurses

Die temporäre Einstellung der Klausurkorrektur im regulären Klausurenkurs in der aktuellen Situation war erforderlich und für alle zumutbar. Sie war allerdings von unserer Seite keineswegs gewünscht; vielmehr waren wir zu dieser Entscheidung gezwungen. Wir haben immer alles darangesetzt, den bei unseren Teilnehmenden sehr beliebten Klausurenkurs stets aufrechtzuerhalten und seine Qualität zu sichern. So konnten wir in den letzten Jahren u.a. den konstanten, enormen Anstieg unserer Teilnehmerzahlen entgegen aller Prognosen bewältigen. Und auch jetzt wollen wir der aktuellen Krise trotzen und weiterhin ein standhafter Pfeiler in der Examensvorbereitung sein.

Daher haben wir seit Abzeichnung der schwierigen Situation mit Hochdruck an einem Konzept für einen Online-Klausurenkurs gearbeitet, sodass wir am Wochenende vom 03./04.04.2020 schon eine erste Klausur online über ILIAS anbieten konnten. Da der Online-Klausurenkurs gut angenommen wurde, soll dieser vorerst weitergeführt werden.

Für die Teilnahme gelten die besonderen Teilnahmebedingungen des Großen Online-Klausurenkurses, welche über nachfolgenden Link oder nach Freischaltung ebenfalls in der Beschreibung der jeweiligen Übungseinheit (Klausur) unter ILIAS nachgelesen werden können.

Teilnahmebedingungen des Großen Online-Klausurenkurses

Zunächst konnten wir im Großen Online-Klausurenkurs pro Schreibwochenende nur eine Klausur zur Korrektur anbieten, weil das neue System erst einmal getestet werden musste und alle Mitwirkenden mit den neuen Arbeitsabläufen vertraut gemacht werden mussten. Nach einer zweimonatigen erfolgreichen Testphase freuen wir uns mitteilen zu können, dass wir ab Juni wieder zwei bis drei Klausuren zur Bearbeitung zu Hause mit anschließender Korrektur über ILIAS anbieten können.

Die jeweiligen Schreibtermine können über folgenden Link eingesehen werden: Schreibtermine

Mit dem Großen Online-Klausurenkurs, der vorerst nur eine Übergangslösung zur Überbrückung der Corona-Krise ist, wollen wir unseren Beitrag zur Verbesserung der schwierigen Situation unserer Teilnehmenden leisten. Uns ist viel daran gelegen, unseren Teilnehmenden neue Motivation und etwas Orientierung in ihrer aktuellen Verunsicherung zu geben.

Tipp für das Selbststudium

Darüber hinaus möchten wir auf folgende Möglichkeit hinweisen: Eine sehr hilfreiche, bislang kaum verbreitete Methode zum Trainieren der Klausurtechnik und zu einer aufschlussreichen Fehleranalyse ist das gegenseitige Korrigieren von Klausuren. Dazu könnte die Klausur per E-Mail an einen Mitschreibenden übermittelt werden. Wenn man mit Hilfe der Musterlösung nun die Klausur des anderen korrigiert, fallen verschiedene Dinge auf. Es fallen dabei Fehler auf, die man nur bemerkt, wenn man die Lösung eines anderen kritisch beurteilen soll. Bei sich selbst wird oft ein weniger strenger Maßstab angelegt. Man stellt bei der Beurteilung der Klausur Fragen wie: „Was würde ich bemängeln?“, „Was ist nicht eindeutig?“ oder „Was ist widersprüchlich?“. Außerdem können auch positive Aspekte auffallen, die man für die eigene Klausur verwenden könnte.

Service nur per E-Mail oder Telefon

Unsere Räumlichkeiten bleiben bis auf Weiteres für den direkten Publikumsverkehr geschlossen. Die Kontaktaufnahme erfolgt per E-Mail an klausurenkurs-kontakt(at)uni-koeln.de. Anmeldungen zu unseren Sonderveranstaltungen können in dieser Zeit per E-Mail durch Zusendung der erforderlichen Daten und Nachweise erfolgen.

Wir bitten für unsere Maßnahmen um Verständnis und darum, dass Sie weiterhin am Ball bleiben!